26. INTERRELIGIÖSES FRIEDENSGEBET 🕊

Sonntag, 8. Januar 2023 Uhr um 17:00 Uhr 

Pauluskirche Hamm


Am 8. Januar fand in Hamm nach einer zweijährigen Unterbrechung aufgrund der Corona-Pandemie das Interreligiöse Friedensgebet statt. Dieses besondere Ereignis brachte Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften zusammen, um gemeinsam einen Gottesdienst zu gestalten. Das Leitthema des Gottesdienstes lautete: "Vertrauen schaffen - Vertrauen wagen". Während des Gottesdienstes lasen die Vertreter der Religionsgemeinschaften Passagen aus ihren jeweiligen heiligen Schriften vor, die sich mit diesem Thema befassten.

 

Die musikalische Begleitung des Gottesdienstes wurde von Frau Egermann übernommen, die durch ihre Musik eine atmosphärische und spirituelle Stimmung schuf. Ebenfalls haben auch die Gemeinden einen musikalischen Beitrag zum Gottesdienst geleistet, um die Zusammenkunft kulturell und musikalisch bereichernd zu gestalten.

 

Die Spenden, die während des Friedensgebets gesammelt wurden, gingen in diesem Jahr an die Flüchtlingshilfe Hamm e.V., eine Organisation, die sich für Flüchtlinge und ihre Integration in die Gesellschaft einsetzt. Dies betont die Bedeutung des interreligiösen Dialogs und des friedlichen Miteinanders, nicht nur in spiritueller Hinsicht, sondern auch im Hinblick auf soziale Anliegen und Hilfsprojekte.

 

Insgesamt stellt das Interreligiöse Friedensgebet in Hamm eine Gelegenheit dar, bei der Menschen verschiedener religiöser Hintergründe zusammenkommen, um den Gedanken des Friedens zu fördern und um das Vertrauen aufzubauen. Es zeigt, wie Religion als Plattform dienen kann, um Brücken zwischen verschiedenen Kulturen und Glaubensrichtungen zu schlagen und sich gemeinsam für eine bessere Gesellschaft einzusetzen.