Am Sonntag, den 04.02.2024, fand die 18. Hauptversammlung der Alevitischen Gemeinde Hamm und Umgebung e.V. statt, die erfolgreich verlaufen ist. Wir sind stolz, engagierte Mitglieder für den geschäftsführenden Vorstand, Disziplinarausschuss und Aufsichtsrat gewählt zu haben.

Besonders erfreulich ist, dass die Gesamt-Frauenquote in den genannten Gremien 55% beträgt, was unsere engagierte Einbindung von Frauen in leitenden Positionen unterstreicht. Ein herzlicher Dank an die gewählte Versammlungsleitung, bestehend aus Cafer Kaplan Dede, dem Generalfinanzvorstand der AABF Melek Şahin und Esma Darboğaz. Ein großes Dankeschön geht ebenso an alle Teilnehmenden der Hauptversammlung für ihre engagierte Beteiligung und Unterstützung!

 

Gemeinsam blicken wir zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns auf eine positive Entwicklung unserer Gemeinde.




IN DER WOCHE RUND UM DEN INTERNATIONALEN TAG GEGEN GEWALT AN FRAUEN AM 25. NOVEMBER STEHEN IN HAMM ERNEUT AKTIONEN UND VERANSTALTUNGEN AN. DIE BEDEUTUNG DIESES THEMAS KANN NICHT OFT GENUG BETONT WERDEN. GEWALT GEGEN FRAUEN IST EINE INAKZEPTABLE REALITÄT, DIE NICHT NUR INDIVIDUELLES LEID VERURSACHT, SONDERN AUCH DAS SOZIALE GEFÜGE NACHHALTIG BEEINFLUSST.

 

MIT DIESEM BEITRAG MÖCHTEN WIR SIE ÜBER DIE BEVORSTEHENDEN VERANSTALTUNGEN INFORMIEREN UND HERZLICH DAZU EINLADEN, AN DEN VERANSTALTUNGEN TEILZUNEHMEN. GEMEINSAM SETZEN WIR EIN STARKES ZEICHEN GEGEN GEWALT AN FRAUEN UND GESTALTEN EINE ZUKUNFT, IN DER GEWALT GEGEN FRAUEN KEINERLEI AKZEPTANZ MEHR FINDET.





,,WIR SAGEN GEMEINSAM NEIN ZU GEWALT GEGEN FRAUEN!!!“

#GEMEINSAMSTARK 

#GEGENGEWALTFRAUEN

 




"Gedenken wir an Sivas'93"

"Erinnern, Gedenken und niemals vergessen!"

 

Am 2. Juli 1993 wurden 33 wundervolle Seelen - junge Menschen, Kinder, Künstler und Intellektuelle - mitten im Herzen von Sivas, Türkei, im Hotel Madımak aus ihren Leben gerissen und Opfer eines schrecklichen Massakers!

 

Das Madımak Hotel in Sivas wurde von einer religiös-nationalistisch aufgeheizten Menschenmenge in Brand gesteckt.

 

Bis heute warten die Opfer und Hinterbliebenen des Sivas-Pogroms auf Gerechtigkeit. Nur wenige Täter wurden zur Rechenschaft gezogen; viele von ihnen sind ins Ausland geflohen und leben unbehelligt, zum Beispiel in Deutschland. Die Strafverfahren werden absichtlich verzögert und als verjährt erklärt.

 

Zum 30. Jahrestag des Massakers von #Sivas wird das "Madımak Massacre Memory Project" ins Leben gerufen, um Konfrontation und Gerechtigkeit voranzutreiben. Seit dem 10. Juni ist die digitale Bibliothek in Türkisch und Englisch verfügbar. Mehr als 4000 Inhalte wie Bücher, Artikel, Zeitschriften, Fallakten, Berichte, Fotos, Briefe, Gedichte und Videos sind auf kutuphane.madimak.org zu finden, um die Erinnerung lebendig zu halten.

 

Die Aufarbeitung dieser Ereignisse ist von immenser Bedeutung, um Licht ins Dunkel zu bringen und Gerechtigkeit anzustreben.



Alevitische Gemeinde Hamm und Umgebung e.V.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

 

anbei finden Sie eine Übersicht über die bisher eingegangenen Spendengelder. Weitere Einzelheiten und umfassende Informationen zu den Spenden können Sie durch Klicken auf die Schaltfläche

"Mehr dazu" erhalten.

 

Unser aufrichtiger Dank gilt jedem Einzelnen von Ihnen für Ihre großzügige Unterstützung!





Du bist verzweifelt, du weißt nicht, wohin mit deinen Gefühlen? Vieles wächst dir über den Kopf? Du hast Sorgen oder Schuldgefühle, bist verängstigt oder krank? Du trauerst, fühlst dich missverstanden und einsam, leer oder ratlos? Du hast den Lebenssinn, [...]

 

Die Erteilung des alevitischen Religions-unterrichts (ARU) als reguläres Unterrichts-fach an staatlichen Schulen in Deutschland stellt für den Dachverband AABF und ihre Mitglieder eine historische und gesellschafts-politische Errungenschaft.

Die Alevitische Gemeinde Deutschland e.V.  [Abk.: AABF ⇒ türkisch: Almanya Alevi Birlikleri Federasyonu] ist die einzige Dach-organisation der in Deutschland lebenden Alevitinnen und Aleviten und vertritt die Interessen der deutschlandweit 160  Mitgliedsgemeinden [...]