Internationaler Weltfrauentag 🕊                                                                 Sonntag, 10. MĂ€rz 2019 um 14:00 Uhr 

Alevitische Gemeinde Hamm und Umgebung e.V.

 

AnlÀsslich des 30. Internationalen Weltfrauentags fand am 10. MÀrz 2019 eine Podiumsdiskussion statt, moderiert von Selda Izci. Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Programmpunktes der Delil Akademie abgehalten.

 

Die GÀste Prof. Dr. Bedriye Poyraz von der UniversitÀt Ankara und die RechtsanwÀltin Dr. Esma Cakir-Ceylan hielten VortrÀge zu folgenden Themen, die auch Gegenstand der Podiumsdiskussion waren:

- Frauenbilder in Deutschland und in der TĂŒrkei

- Frauen im gesellschaftlichen Leben

- Gleichstellung von Frauen und MĂ€nnern

- Geschlechterungleichheit

- Frauenbefreiung

- Die Sicht der Gesellschaft auf Frauen

- Ungleichheiten von Frauen und MĂ€nnern

- MĂŒtter und Kinderbetreuung: Ein Einklang?

 

Vor den VortrĂ€gen wurden wichtige Grußworte gesprochen. Die Teilnehmenden wurden von unserer Vorsitzenden GĂŒlay Sönmez und unserem Vorsitzenden Evrim Demir begrĂŒĂŸt, wobei in deren Rede der Fokus auf der Geschichte und der Bedeutung dieses besonderen Tages lag. Der GeneralsekretĂ€r der AABF, Ufuk Cakir, ĂŒbermittelte seine Grußworte im Namen der Alevitischen Gemeinde Deutschland. Auch der Vorsitzende des Regionalverbands NRW, Soner Solmaz, und unser Geistlicher Cafer Kaplan Dede sprachen ein paar Worte aus.

 

Den Tag begleiteten musikalisch Elif Naz und Ece Naz Kusdogan.

 

In diesem Rahmen wurde die Bedeutung des Internationalen Weltfrauentags als ein Tag der Reflexion, Sensibilisierung und des Engagements fĂŒr die Gleichberechtigung und die Rechte von Frauen hervorgehoben. Die Veranstaltung bot eine Plattform fĂŒr den Austausch von Ideen, die Förderung des Dialogs ĂŒber geschlechtsspezifische Themen und die StĂ€rkung der SolidaritĂ€t im Kampf fĂŒr die Gleichstellung der Geschlechter.